Vor dem Umzug in ihre neuen Familien habe ich von allen noch mal ein Einzelportrait gemacht.
Alle sind zum Verlieben

Nun schließe ich das Welpentagebuch 🙂

Gestern sind die letzten Welpen von Tilla ausgezogen. Sie sind auch alle gut in ihren neuen Familien angekommen. Punktlandung sozusagen
Die neuen Hundeeltern sind zuhause und haben viel Zeit für ihre neuen Familienmitglieder. Der einzige Nachteil momentan, die Hundeschulen sind fast alle zu und die Welpen-Sozialisation ist nicht ganz so einfach umzusetzten wie sonst. Zum Glück haben sie hier Einiges schon kennengelernt und ich glaube, sie sind alle gut fürs Leben vorbereitet.
Hier das letzte lange Video der letzten Tage… letzte Woche hat sich eine kleine „Girls-Gang“ gebildet, die es auf Tante Kiki abgesehen hatte. Kiki hat sie allerdings auch oft herausgefordert.
Wir haben noch schöne letzte Tage verbracht und nun kehrt hier Ruhe ein und #wirbleibenzuhause
Viel Spaß beim Anschauen

Vorgestern saßen die Kleinen zum ersten Mal im laufenden Auto und waren unbeeindruckt. Gestern haben wir dann den ersten großen Ausflug mit dem Auto gemacht. Tillas Kinderchen sind sehr entspannt. Sie haben im Auto während der Fahrt keinen Piep gemacht. Draußen waren sie sehr neugierig und mutig unterwegs. Das ist einfach ein fröhlicher kleiner Haufen

Hier war viel los… Die Welpen sind nun regelmäßig draußen und sie genießen es sehr. Sie sind alle sehr mutig unterwegs, neugierig und unerschrocken. Tilla, Ida und Kiki kümmern sich immer noch gemeinsam um das Wohl und die Bespaßung der Welpen, weiterhin ein Familienprojekt.
Inzwischen gibt es täglich 3 Fleisch-Rationen. Die kleinen Wonneproppen nehmen sehr gut zu.
Wir hatten viel Besuch, auch die Border-Collie-Freudin Ursula war zu Besuch, sie fanden sich gegenseitig sehr interessant. Wir haben festgestellt, dass Ursula nur unwesentlich kleiner in der Höhe als ein Labrador ist.
Viel Spaß beim anschauen

Hier sind auch endlich mal wieder Einzelportraits der bezaubernden „Kinder der Liebe“.
Ich bin wirklich verknallt in diesen lustigen Haufen
Alle sind extrem entspannt und ruhig. Fotos machen, wiegen… alle sehr gelassen. Cedric ist der größte und schwerste mit 3,7 kg und Poppy ist die zarteste, allerdings auch mit 2,7 kg.

Hier nun endlich wieder ein längeres Video 🙂
Hier ist was los… und die Zeit rast: Inzwischen füttere ich zu, es gibt Ziegenmilch (mit Eigelb, Kokosöl und Lachsöl) und Fleisch – ich habe es wieder mit Fleischbrocken versucht, der Labrador „schlägt durch“, die Fleischstücke werden gerne in einem Stück geschluckt – daher doch lieber erst mal gewolftes Fleisch 😉
Die Kleinen sind inzwischen sehr agil. Wie ihr seht macht sich Mama Tilla rar (sie säugt regelmäßig und putzt auch) – Oma Ida hat das meiste übernommen (sie ist in ihrem Element) und Kiki hat Tillas Clown / Au pair Rolle. Sehr lustig!
Tilla ist ihrer Oma Christa sehr ähnlich, als Christa Welpen hatte, gab es auch in der 4. Woche eine „feindliche Übernahme“ durch Lola und Christa konnte wieder „in die Disko“. Spannend wie sich das wiederholt.
Ida ist sowieso wie Lola… sie ist Mama mit Leib und Seele und liebt ihre Enkel sehr. Sie wird auch bisschen eifersüchtig, wenn Tilla zu den Welpen kommt, denn dann gehen auch schnell alle zu ihr.
Nun brauchen wir dringend besseres Wetter, vor allem weniger Sturmböen, damit die Kleinen endlich raus können.

Die Entwicklung der Welpen geht wieder einmal rasend schnell voran.
Die kleine Speckmaden wiegen jetzt zwischen 2000 und 2700 Gramm. Die Milchzähne sind fast komplett da und sie werden immer aktiver.
Inzwischen hat Tilla ein „Au pair“ und ihre Mama Ida mischt sich ein und füttert ihre Enkel mit. Darüber ist Tilla wohl überwiegend froh – wobei ihr es manchmal nicht so ganz geheuer zu sein scheint, was Ida und Kiki da so machen.
Ich habe natürlich immer ein Auge drauf. Ida hat nicht so viel Milch, daher lasse ich sie auch nicht zu oft dazu.
Kiki schleicht sich bei jeder ihr bietenden Gelegenheit zu ihren Nichten und Neffen – ihr macht es sichtlich Freude. Viel Spaß beim Gucken.

Meine Schätzchen Ich habe es eigentlich erwartet, nun ist es soweit, Oma Ida säugt mit. Ida und Tilla sind sehr eng miteinander. Ida war auch kurz nach Tilla läufig. Seit ein paar Tagen nähert sie sich vorsichtig an und jetzt ist die Milch da Meine Hunde sind wirklich eine richtige Familie

Teamwork ? Oma Ida putzt die Kinder, während Mama Tilla sie füttert. Kiki (nicht im Foto) schwankt noch zwischen einer Bewerbung als Au pair oder Kasper!?